Lutherjahr 2017

Im Jahr 1517 veröffentlichte der Mönch und Theologieprofessor Martin Luther 95 Thesen zum Ablasswesen seiner Zeit. Er kritisierte die Praxis des Ablasshandels und stellte die Kraft des Glaubens dagegen, der allein auf die Gnade Gottes vertraut. Weil dies vor 500 Jahren begonnen hat, laden die Evangelische Kirche in Deutschland und der Deutsche Evangelische Kirchentag zum Reformationssommer 2017 ein. In einer theologischen Botschaft hat der Leitungskreis Reformationsjubiläum erklärt „Was und wie wir feiern“.

 

 

Einladung

 

Sehr geehrte Damen und Herren,  

 

sicherlich ist Ihnen schon bekannt, dass im Rahmen der Feierlichkeiten zu 500 Jahre Reformation ein Europäischer Stationenweg von November 2016 bis Mai 2017 von der EKD geplant ist. An 68 Orten europäischen Orten in 19 Ländern sollen Geschichten und Erfahrungen aus Regionen aller Himmelsrichtungen zur Weltausstellung nach der Lutherstadt Wittenberg gebracht.

 

Als einziges deutsches Dorf in der Riege der großen Städte wie z.B. London, Liverpool, Malmö, Venedig, Prag, Riga, Graz, Bern, Eisenach, Berlin, Bremen wird das Geschichtenmobil in Kerkwitz vom 10. Mai (nachmittags) bis 12. Mai 2017 (vormittags) zu Gast sein. Warum nun Kerkwitz auserwählt wurde, ist uns nicht bekannt. Vielleicht spielte bei der Auswahl eine Rolle, dass die Kerkwitzer Gustav-Adolf-Kirche maßgeblich durch Spenden des Gustav-Adolf-Werkes erbaut und als erste Kirche zu DDR Zeiten geweiht (02.06.1952) wurde. Der Besuch des „Geschichtenmobiles“ ist für uns eine große Freude, aber auch eine gewaltige Herausforderung. Das Geschichtenmobil soll mit Geschich-ten aus unserer Region, die irgendwie mit Reformation auf welchem Gebiet auch immer zu tun haben, „gefüttert“ werden. Kennen Sie eine Geschichte? Dann reichen Sie die Geschichte doch bei uns ein! Danke!

 

Gern würden wir Sie am 11. Mai 2017 auf dem Sportplatz in Kerkwitz

beim Geschichtenmobil oder/und in der Kerkwitzer Gustav-Adolf-Kirche begrüßen.

 

Mit herzlichen Grüßen und besten Wünschen

 

Evangelische Kirchengemeinde         Evangelischer Kirchenkreis

Region Guben                                     Cottbus

Europäischer Stationenweg

Ein Truck ist unterwegs durch 19 europäische Länder und sammelt Reformationsgeschichten aus fünf Jahrhunderten ein in 68 Städten und einem Dorf ein. Ein Dorf und das ist Kerkwitz! 

Kontakt

E-Mail: roswitha.koch@googlemail.com

Tel: +4935692 - 423

Roswitha Koch

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.